26.05.2014

Die Arbeit vor Ort hat sich gelohnt!

1,1% für die ÖDP im Landkreis Main-Spessart

Mit einem Stimmenanteil von 1,1% hat die ÖDP im Landkreis Main-Spessart ein respektables Ergebnis erzielt.

Damit hat sich der positive Eindruck an unseren Infoständen in Karlstadt und Arnstein bestätigt. Bei den Gesprächen vor Ort wurde spürbar, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger eine Europapolitik wünschen, in der die Würde des Menschen und der Schutz seiner Umwelt vor grenzenloses Wirtschaftswachstum gestellt werden. Sie haben es satt, die in Brüssel gefassten Beschlüsse ausbaden zu müssen und sprechen sich deutlich für mehr Bürgerbeteiligung aus. 

Dabei geht es ihnen längst nicht nur um die Gurkenkrümmung, sondern vielmehr um so wichtige Themen wie die Verhinderung des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA (TTIP) sowie den Ausstieg aus dem Atomenergie-Vertrag (EURATOM).

Und jede Stimme für die ÖDP hat sich gelohnt! Denn mit ihrem Spitzenkandidaten, Prof. Dr. Klaus Buchner aus München, zieht die Ökologisch Demokratischen Partei nun erstmals ins Europäische Parament ein.

An dieser Stelle bedankt sich der Kreisverband Main-Spessart bei allen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern und natürlich bei allen Wählerinnen und Wählern, die der ÖDP den Auftrag erteilt haben, ökologisch-demokratische Politik im Europaparlament umzusetzen.